Gefiltert nach Kategorie Recht und Steuern Filter zurücksetzen

Steuernachzahlungen

05. Mai 2015 - Recht und Steuern

Heute titelt das Handelsblatt: „Karma rächt sich an George Soros“ und beschreibt, warum dem promovierten Schüler ungarischer Herkunft von Sir Karl Popper, Vorsitzender der Open Society Foundation, Zerstörer des Mythos der Bank of England und umtriebigen Aktivisten Steuernachzahlungen von rund 7 Milliarden US-$ ins Haus stehen. Anscheinend begründet die US-amerikanische Steuerbehörde ihre Forderungen damit, dass er Gewinne aus seinen Fonds nicht re-investierte. Soros entnahm die Erträge – und spendete einen erheblichen Teil an wohltätige Organisationen. Offenbar hat er dabei das Finanzamt nicht gleich mitbedacht. Schade eigentlich – aber die geforderte Summe macht maximal ein Drittel, wahrscheinlich nur ein Zehntel seines Vermögens aus. Er wird es verkraften.  

Auch hierzulande sind die Gewinne thesaurierender Investments zu versteuern. Vergessen wir also nicht, unsere Kunden im Rahmen der Anlageberatung gleich darauf hinzuweisen – auch wenn es da um ein paar Nullen weniger an Steuern gehen dürfte…   


Kategorien

Blog abonnieren

Alle Artikel als RSS abonnieren.

Archiv