Staatliche Förderung der Altersvorsorge

16. Mai 2016 - Finanzplanung

Lange Zeit waren die Deutschen ein Volk der Sparer. In den letzten Jahren haben allerdings immer weniger Deutsche einen privaten Rentenvertrag abgeschlossen. Wie Umfragen belegen, sind vor allem die niedrigen Zinsen eine Ursache dafür. Auch staatliche Förderungen, wie bei Riester-, Rürup und baV-Verträgen, können die Skepsis vieler Menschen an privater Vorsorge nicht beseitigen.

Tatsächlich profitieren nicht wenige Riester-Sparer kaum oder gar nicht von der staatlichen Förderung. 2011 erhielten von 15,3 Mio. Riester-Verträgen nur 11,4 Mio. staatliche Zulagen. Ein Viertel aller Verträge blieb aber ohne Förderung, weil die Mindestbeiträge nicht eingezahlt wurden oder der Vertrag ruht.

Auch wenn die Rentabilität von Riester-Verträgen bezweifelt wird: Die Förderung gibt es gratis – also kann man nicht früh genug anfangen! Wer die Regeln beachtet, für den lohnt es sich auch bei Niedrigzinsen zu „riestern“.

dazu ein Artikel im Handelsblatt
Siehe auch: €uro 11/15, Seite 58, Artikel „Verschenkte Milliarden“

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare

zurück zur Übersicht

Kategorien

Blog abonnieren

Alle Artikel als RSS abonnieren.

Archiv